- Der Verein wurde 1957 von mehreren Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Aus dem Gründungsjahr gehen Heute leider nur noch 5 Mit-glieder hervor ( Anton Drolc, Egon Gollan + 2009, Lothar Lindenau, Manfred Wygoda und Günter Halac ).

- Vom 17.-19. Mai 1958 fand im Rahmen eines echten Volksfestes die feierliche Weihung unserer Vereinsfahne durch Oberstadtdirektor Hans Boden statt. Die Damen des Vereins stifteten zu diesem Anlass die Fahnenweihe. Die Gründer unseres Vereins wählten aus Verbundenheit zu unserer Heimat die Motive Bauernhaus und Förderturm zum Grundmotiv unserer Vereinsfahne . Diese Wahrzeichen finden sich auf allen Orden , Schießauszeichnungen und Vereinsabzeichen wieder. Leider sind beide Originale , das Bauernhaus (Oberholz) und der Förderturm am Luftschacht aus der Ellinghorster Landschaft verschwunden. Für uns Schützen ist es eine Verpflichtung durch unsere Vereinsfahne das Andenken an unsere
Wurzeln wach zuhalten. Fahnenträger werden in unserem Verein nur stramme ,schmucke Kerle, welche sich mit unserem "Aushängeschild" voll identifizieren können.

- Im Jahr 1981 wurde auf der Jahreshauptversammlung beschlossen, Frauen als vollwertige Mitglieder im Schützenverein Ellinghorst aufzunehmen.
Am 15.03.1981 war es dann soweit. Als erste aktive Schützin wurde Karin Stimmer Vereinsmitglied. Nach und nach fanden sich immer mehr interessierte Frauen ein, welche an unserem Sport und dem Vereinsleben Gefallen fanden.

- Am 21. März 1982 wurde die Schützenjugend offiziell gegründet. Erste Jugendschießwarte wurden Mujo Hadzimusic und Franz Bojahr. Schon im ersten Jahr erreichte die Truppe eine Stärke von 20 aktiven Jungen und Mädchen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren. Sportliche Erfolge stellten
sich bald ein und gemeinsame Ausflüge und Unternehmungen stärkten die Bindung an Verein und untereinander.

- Mit seinem Vereinseintritt übernahm Rainer Herden 1991 das Amt des Jugendschießwartes von den gesundheitlich angeschlagenen Helmut Walasiak und Frenne Bojahr. Die vormals so starke Truppe war auf 7 Jugendliche geschrumpft, von denen im ersten Jahr 5 Jugendliche die Altersgrenze erreichten und somit zu den Erwachsenen wechselten. In Zusammenarbeit mit seiner Frau Annegret welche 1992 zur Jugendleiterin ernannt wurde, entstand langsam aber sicher das Gebilde unserer heutigen aktiven Schützenjugend. Bis jetzt obliegt die Jugendarbeit des Schützenverein Ellinghorst e.V. quasi als Familiensache bei der Familie Herden. Mittlerweile engagiert sich Tochter Sabrina Herden als Jugend-Betreuerin in den Belangen der Jugend.

- Am 16.August 1984 gründete sich mit mittlerweile 19 Schützenschwestern unsere Frauengruppe. Die Damen treffen sich einmal im Monat zum Übungsschießen und zum geselligem Beisammensein. So erfreuen sich Bingoabende und gemeinsame Ausflüge von Anfang an immer größerer Beliebtheit.

- 2007 wurde dann 50-jähriges Schützenfest-Jubiläum gefeiert. Zudem stiftete unsere Schützenschwester Jaqueline Mehrdorf uns eine Jugendfahne. Dieses Jahr wurde auch geprägt durch eine neu entstandene Freundschaft zu einem Duisburger Schützenverein.

- 2009 wurde von unserer Schützenschwester Jaqueline Mehrdorf eine neue Vereinsfahne gefertigt, da die alte Fahne unter den letzten 50 Jahren sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die neue Fahne ist am 7. März durch eine kirchliche Fahnenweihe unter Begleitung der Jagdhornbläser und befreundeten Vereinen vollzogen worden. Erstmals ist auch zum Eintagskönigschießen auf einen Holzvogel geschossen worden.

Näheres in den nächsten Tagen